Mariendorfer SV 06 e. V.

im Volkspark Mariendorf

Hauptmenü

Vereinszeitung

MSV bei Facebook

SFbBox by EnterLogic

Aktion

  • Aktuelle Aktionen:

    Alt-Papier

    Die Altpapier-Entsorgung beim MSV!!
    Mehr dazu hier!


    Bildungsspender => ermöglicht bei Einkäufen Spendengelder für den MSV zu sammeln.
    Hier der aktuelle Stand:

2-für-1-Angebote in Berlin

Anmeldung

U60 Spielberichte 2015/2016

Ü 60 I beendet die Saison

Hertha BSC II - MSV 06 3:0 (0:0)
 
Nachdem der Klassenerhalt in der Vorwoche klargemacht wurde, hatte dieses Spiel für uns kaum noch großen Wert. Einige Spieler die zuletzt kaum eingesetzt wurden, kamen gestern endlich mal zum Einsatz. Bis zur Pause wehrte die Truppe sich auch glänzend. In Hälfte zwei machten die wieder mit einigen Verstärkungen aus der Meistermannschaft gespickten Herthaner dann doch alles klar. Wie wäre die Saison wohl für Hertha II  verlaufen, ohne Gnädig & Co. Über dieses unsportliche Verhalten sollten sich die Verantwortlichen des BFV in Zukunft mal ernsthaft Gedanken machen! Für uns ist jetzt erst einmal Urlaub, Reha, Wassergymnastik, Massage, Rückenschule, Leberschonung usw. angesagt. Nach so einer grandiosen Aufholjagd mehr als notwendig.


Die nächste Gelegenheit sich zu bewegen ist am Samstag den 18.6.2016 ab 10 Uhr im Volkspark beim großen Turnier des zukünftigen TSV Mariendorf 1897.


Unser wöchentliches Training findet natürlich auch weiterhin statt. Benachrichtigung über Termine folgt.
HJB

Ü 60 I feiert Verbleib in der Verbandsliga

MSV 06 - Hertha 03 3:2 (2:1)

 

Drei Treffer von Lutz Hönemann gegen den Tabellendritten aus Zehlendorf sichern die notwendigen letzten Punkte für den Klassenerhalt! Ende gut alles gut! Herzlichen Glückwunsch an die Branig-Elf.

LD

Ü 60 I muss weiter bangen

BSV Eintracht Mahlsdorf - MSV 06 1:1 (0:1)

 

Auch der Tabellenzweite konnte uns nicht besiegen. Im Gegenteil, bei besserer Nutzung unserer Torchancen in den ersten dreißig Minuten, wäre das Spiel wohl zu unseren Gunsten verlaufen. Außer einem herrlichen Weitschuss, der vom Alu aufgehalten wurde, und einigen hohen Flanken, war Mahlsdorf nicht in der Lage, uns ernsthaft in Gefahr zu bringen. Aber unsere Torchancen... Wenigstens traf A. Scherwat in der 20. Minute zur Pausenführung. Der Wille, ein zweites Tor nachzulegen war ja da, aber erstens wurde Mahlsdorf stärker, und zweitens bauten wir im spielerischen Bereich stark ab. Das schwüle Wetter machte doch einigen Spielern zu schaffen. Nun drückte aber unser Gastgeber immer wieder auf den Ausgleich. Wiederum verhinderte unser Pfosten den Gang zum Anstoss. Als Mahlsdorf doch noch den Ausgleich erzielte, kam in der Schlussphase noch einmal Hektik bei beiden auf. Je oller je doller.

 

Mit dem einen Punkt können sicherlich beide gut leben. Bei einem Sieg allerdings wären wir aller Sorgen ledig. So aber müssen wir noch ein wenig warten, um sicher zu sein. Am Donnerstag den 2. Juni ist Hertha 03 bei uns zu Gast im Volkspark ( Anstoss 18:30 ). Vielleicht fällt dann die endgültige Entscheidung. Kommt und helft uns.
Tor: A. Scherwat
HJB

 

Die Tabellenkonstellation:

Wir drücken die Daumen.

LD

Ü 60 I hat das rettende Ufer in Sicht

MSV 06 - SV Buchholz 3:2 (1:0)

 

Mit Punktabzug zum Saisonstart bestraft war man bis zum neunten Spieltag Tabellenletzter. Aber der MSV 06 gab sich nie auf und spielte eine bärenstarke Rückrunde (die Branig-Mannen sind Dritter in der Rückrundentabelle). Durch den wichtigen Sieg gegen Buchholz -durch Tore von Uwe Neumann (2) und "Barny" Webernick- verbesserte man sich nun auf Rang 9.

 

Am Montag fährt man zum schweren Nachholspiel beim Tabellenzweiten nach Mahlsdorf und hofft noch ein paar Pünktchen mehr zwischen sich und der Abstiegszone zu bringen. Derzeit sind es drei Punkte.

LD

Ü 60 I siegt und zittert weiter

MSV 06 - SC Borsigwalde 3:1 (2:1)


Die Schlappe der Vorwoche hat die Mannschaft gut, und ohne Nebenwirkungen verdaut. Sie präsentierte sich wieder spielfreudig und laufstark. Völlig verdient wurden die nächsten drei Punkte geholt. Es hätten auch ein zwei Törchen mehr sein können (müssen ?). U. Neumann brachte uns früh in Front und sorgte somit für einen sicheren Spielaufbau. A. Scherwat legte kurz danach noch einen drauf. Ein Patzer von Tw. W. Paschen brachte Borsigwalde aber wieder heran. Er machte ansonsten ein gutes Spiel. Sehenswert wie er einige gefährliche Bälle noch um das Alu lenkte! Aufregung kam auf, als L. Hönemann klar im Strafraum gelegt wurde. Der  Schiri pfiff

Weiterlesen ...

Ü 60 I: Einbruch in Halbzeit zwei

Tübiks - MSV 06 7:2 (1:1)


Was für ein Ergebnis! Ein kleiner Versuch, aus meiner Sicht dieses Desaster zu erörtern. Wir begannen eigentlich wie immer, und gingen schon früh durch L. Hönemann in Führung. Gelegenheiten zu weiteren Treffern waren durchaus vorhanden ( Pfostenschuss, super Fernschuss ). Der starke Stürmer von Tübiks machte aber kurz danach clever den Ausgleich. Als U. Neumann dann verletzt vom Platz musste, war unser Team doch erheblich durcheinander. Der eingewechselte B. Webernick  konnte leider nur ca. fünf Minuten sein Können zeigen. Auch er musste verletzt runter. Nun war unsere Bank fast leer. Da auch B. Grosskopf erkältet ins Spiel ging hatten wir noch einen Kranken. Er hielt aber tapfer durch. Trotz der Ausfälle war die Partie ausgeglichen, sogar mit einem Chancenplus für uns. Ein Punkt würde uns ja auch reichen! Nach der Pause waren dann zwei Situationen, die uns voll ins Mark trafen. Ein harmloser Zweikampf im Strafraum wurde

Weiterlesen ...

Ü 60 I besiegt Angstgegner

MSV 06 -VFB Einheit zu Pankow 3:2 (2:1)
 
Endlich mal ein Sieg gegen unseren Angstgegner Pankow. Dazu noch ein enorm wichtiger. Mit viel Elan legte die Mannschaft auch gleich los. Angriff auf Angriff rollte auf das Pankower Gehäuse. Der spielstarke Gast befreite sich aber immer wieder und kam auch selbst zu guten Torgelegenheiten (Kopfball an die Latte). L. Hönemann brachte uns mit schönem Flachschuss ins lange Eck aber verdient in Führung (12. Min. ). Pankow wehrte sich und glich aus. Wieder nichts mit der gewünschten Halbzeitführung? Es sah fast so aus. Ein spielerischer Leckerbissen brachte uns eine Minute vor der Pause doch wieder in Führung. In der Champions League würde man von einem Weltklassetor sprechen. Wir lassen es bei Supertor. Die Pause wurde genutzt um frische "Körner" zu sammeln. Die wurden auch gebraucht, da Pankow immer wieder mal gefährlich vor unserem Tor auftauchte. U. Neumann brachte uns dann in der 38. Min. mit dem 3:1 schon vorentscheidend in Front. Eine Kopie des 2:1 aus Hälfte eins. Prädikat: ebenfalls Supertor. Unser Gegner steckte aber nicht auf und kam sechs Minuten vor Abpfiff noch zum Anschlusstreffer. Wir retteten das Ergebniss mit viel Einsatz aber über die Zeit. Das " Körnersammeln " in der Pause hat sich ausgezahlt.
 
Am Mittwoch bei Tübikspor braucht der MSV 06 eine ähnlich starke Leistung, um auch dort zu bestehen. Ein Blick auf die Tabelle erklärt die Situation. Auch ein U. Klimpel muss dabei sein!
Tore : L. Hönemann / P. Keppner / U. Neumann je 1.
HJB

Ü 60 I erstmalig "überm Strich"

MSV 06 - Stern 1900 5:0 (1:0)

Es wurde der erfolgreiche Tag, den wir uns alle erhofft hatten. Sieg und Sprung auf Platz neun. Wir verlassen also zum ersten Mal in dieser Saison die Abstiegsplätze! Unser Spiel sollte von Leidenschaft und Spiellaune geprägt sein. Klappte aber zu Anfang nicht so recht. Spielbestimmend ja, aber irgendwie zitterig. Besser wurde es auch nicht nach der frühen Führung durch L. Hönemann. Allen Skeptikern aber mal ins Handbuch geschrieben - jeder Spieler kannte die Wichtigkeit des Spiel`s, daher ist die anfängliche Unsicherheit auch zu verstehen. Besser wurde es dann in den zweiten dreißig Minuten. U. Neumann klärte mit dem 2:0 die Fronten. Nur sporadisch kamen die Steglitzer noch zu Gegenangriffen. Aber zu sicher stand unsere Defensive um Kepper W. Paschen. Im Gegensatz zum letzten Spiel wurde diesmal

Weiterlesen ...

Ü 60: Ein Punkt gewonnen, zwei liegen gelassen

MSV 06 - Lichtenberg 47 1:1 (0:0)
 
Beide Mannschaften hätten sich bei Sieg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können. So aber bleibt es weiter spannend in der unteren Region der Tabelle. Es werden vielleicht noch Teams in den Abstiegsstrudel mit hineingezogen, die jetzt noch gar nicht daran denken.

 

Der MSV 06 versäumte es, sein spielbestimmendes Spiel mit Toren zu belohnen. Gute Lichtenberger machten es unserer Truppe sehr schwer sich erfolgreich durchzusetzen. Die Gelegenheiten in Führung zu gehen wurden alle mehr oder weniger schwach abgeschlossen. In Hälfte zwei wollten wir noch mehr Druck ausüben, aber gleichzeitig keinen Gegentreffer kassieren. Das ging voll in die Hose. Ein kluger Pass in die Tiefe und schon stand es 0:1 . Unser Anrennen wurde kurz vor Schluss durch J. Peschel noch belohnt. Es hätten auch drei Punkte sein können, wer seine Chancen aber nicht nutzt kann auch nicht gewinnen. Erneut Gelegenheit einen "Dreier" zu machen haben wir im Heimspiel am 31.3. gegen Stern 1900. Dann hoffentlich wieder in Bestbesetzung.
Dank an unseren H. Reppin , der diesmal den Imbiss spendierte.
Tor : J. Peschel.
HJB

Scherwat sichert Ü 60 I Punktgewinn

Frohnauer SC - MSV 06 3:3 (2:0)

Mann oh Mann, dieses Match war nichts für schwache Nerven. Bloß kein frühes Tor kassieren, nahm sich die Mannschaft vor. Dieses Vorhaben hielt aber nur sieben Minuten. Wie im Spiel gegen den SCC vertändelten wir auch diesmal unseren eigenen Einroller. Frohnau nutzte diesen Schnitzer , und erzielte mit strammen Schuss die Führung . Nun mussten wir reagieren . Unsere Bemühungen nach vorn blieben aber nur Stückwerk. Als Frohnau nur sechs Minuten später sogar auf 2 : 0 erhöhte, ahnten alle nichts Gutes. Der MSV 06 steigerte sich aber, und war auf einmal gleichwertig. Als dann A. Scherwat kurz vor Halbzeit

Weiterlesen ...

Ü 60 I verpasst Überraschung

MSV 06 - Hertha BSC 0:1 (0:0)


Schade. Fünf Minuten fehlten uns für`s verdiente Unentschieden. Einmal nicht richtig angegriffen, schon klingelte es doch noch. Bis dahin hielt unsere Abwehr dicht. P. Keppner lies Hertha Goalgetter D. Steiger nicht die Luft zum atmen. B. Grosskopf übernahm immer wieder den jeweiligen freien Mann. Beide lösten ihre Aufgabe hervorragend. Was dennoch auf`s Tor kam, war eine sichere Beute für TW. W. Paschen. Im offensiven Bereich setzten wir immer wieder gefährliche Nadelstiche, die leider nicht in Tore umgemünzt wurden. Hertha BSC wirkte im Spielaufbau natürlich dominant. Mit diesem starken MSV 06 aber, hatten sie sicherlich nicht gerechnet. Voll auf Augenhöhe ging es hin und her. Den Zuschauern wurde von Beiden klasse Ü60 Fussball geboten. Dass es für uns nicht zum Punktgewinn gereicht hat, wird die Mannschaft wegstecken . Wer hätte noch vor einigen Wochen gedacht, daß wir mal eine in Bestbesetzung spielende Hertha so arg ärgern können. Schon am Montag den 7.März bekommen wir  mit dem Frohnauer SC ein weiteres Spitzenteam vor die " Flinte ". Anstoss auf dem Poloplatz ist 20 Uhr.
HJB

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Termine für die nächsten Schachpartien!

Gütesiegel 2014

Information

Unsere Partner

TSM
Copyright © 2017 www.msv06-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
besucherzähler

Mariendorfer SV 06 e. V. - Kontakt: Mail

Designed by TT - Copyright © 2015. All Rights Reserved.