Mariendorfer SV 06 e. V.

im Volkspark Mariendorf

Hauptmenü

Vereinszeitung

MSV bei Facebook

SFbBox by EnterLogic

Aktion

  • Aktuelle Aktionen:

    Alt-Papier

    Die Altpapier-Entsorgung beim MSV!!
    Mehr dazu hier!


    Bildungsspender => ermöglicht bei Einkäufen Spendengelder für den MSV zu sammeln.
    Hier der aktuelle Stand:

2-für-1-Angebote in Berlin

Anmeldung

1. Herren Spielberichte 2014/2015

"Erste" verabschiedet drei Schadows

TUS Makkabi - MSV 06 4:1 (3:1)

 

Der MSV 06 begann stark und ging durch einen Treffer von Dennis Sarnewski verdient in Führung. Bei besserer Chancenverwertung hätte diese noch ausgebaut werden können. Individuelle Fehler brachten den Gegner wieder zurück ins Spiel. Doch Michael Polomka, der die Truppe heute betreute, wollten seinen Spielern keine Vorwürfe machen. Durch gesundheitliche und berufliche Ausfälle standen ihm am Abend vor dem Spiel nur noch 11 Spieler zur Verfügung. Sein ausdrücklicher Dank geht daher an Lionel Krampah, Danny Lodig und Martin Paul, die spontan aus der "Zweiten" aushalfen und ein gutes Spiel machten.

 

Nach dem Spiel wurde Kapitän Stephan Schadow, der ein neue sportliche Herausforderung sucht, sowie das Betreuer-Team Lisa und Paul Schadow verabschiedet. Lisa hat in der abgelaufenen Saison einen tollen Job gemacht! Vielen Dank, wir wünschen allen Dreien alles Gute!

 

Die "Erste" beendet die Saion als Neunter auf einem einstelligen Tabellenplatz.

MP/LD

1. Herren siegen dank Doppelpack von Sarnewski

MSV 06 - Concordia Wittenau 2:0 (1:0)

 

Im Spiel zweier gesicherter Mannschaften ging der MSV 06 als verdienter Sieger vom Platz. In seinem ersten Einsatz über die volle Spieldauer in dieser fast abgelaufenen Saison zeigte Dennis Sarnewski, dass er seinen Torriecher trotz des 33. Geburtstages, den er vor kurzem feiern konnte, nicht verloren hat. Seine Treffer in der 22. und 57. Minute sicherten die Chance, dass der MSV 06 sich am letzten Spieltag sogar bis auf Platz 7 in der Abschluss-Tabelle verbessern kann.

 

MSV 06-Torwartlegende Marco Thobe (47 Jahre) bekam als Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz einen Kurzeinsatz.

 

Der Vorstand des Mariendorfer SV 06 bedankte sich nach dem letzten Heimspiel beim Trainergespann für die abgelaufene Saison und freut sich verkünden zu können, dass mit Trainer Thorsten Cornils, Co-Trainer Michael Polomka und Torwart-Trainer Marco Thobe auch in der nächsten Saison weiter gearbeitet wird.

 

Die Mannschaft bedankte sich nach dem Spiel bei seinen Fans für die Unterstützung in der laufenden Saison mit Freibier.

TC/LD

 

Gutes Spiel der 1. Herren wird nicht belohnt

Stern Marienfelde - MSV 06 2:1 (1:0)

 

Trotz der acht Ausfälle, die Trainer Cornils zu beklagen hatte, machte es der MSV 06 heute dem aufstiegsambitionieten Ortsnachbarn Marienfelde schwer. Marienfelde, derzeit auf dem dritten Tabellenplatz liegend und noch das Spiel gegen den nur zwei Punkte vor ihnen liegenden Tabellenzweiten vor sich, musste heute unbedingt gewinnen. Marienfeldes Führung in der 31. Minute glich Paul Massek nach gut einer Stunde aus. Der Ausgleich war verdient, hatte der MSV 06 zu Beginn der zweiten Halbzeit mehrfach gute Gelegnheiten ausgelassen. Doch Marienfelde konnte nach einer Ecke erneut in Führung gehen (72. Min.). Der MSV 06 gab sich nicht geschlagen und drückte auf den erneuten Ausgleich. Der gelang jedoch leider nicht. Ein Punktgewinn wäre aus Sicht des MSV 06 verdient gewesen.

 

Trainer Cornils freute sich über die couragierte Leistung seines Teams, die zeigt, dass dem MSV 06 nicht viel fehlt, um auch in höheren Tabellenregionen zu bestehen.

 

Randnotiz: Maximilian Würzburg, der alle Jugendmannschaften im MSV 06 durchlaufen hat, hat nach bisherigen Kurzeinsätzen in der laufenden Saison heute seinen ersten Einsatz über die vollen 90 Minuten in unserer 1. Herren gehabt.

TC/LD

"Erste" macht den Klassenerhalt klar

SSC Südwest - MSV 06 1:2 (1:1)

 

Unsere "Erste" schließt ein erfolgreiches MSV 06-Wochenende ebenfalls mit einem Auswärtssieg beim SSC Südwest ab und sichert sich damit endgültig den Klassenerhalt in der Landesliga. Durch diesen Sieg klettert der MSV 06 -vorübergehend- sogar auf Platz 8 der Tabelle.

 

Ein Doppelpack per Kopf von Volkan Özer, seine Saisontreffer 11 und 12, drehte die frühe Führung der Gastgeber, in deren Reihen drei ehemalige MSV'er aufliefen (Pohle, Valentin und Aslan). Südwest begann stark und beherschte in den ersten zwanzig Minuten das Spielgeschehen. Doch dann kam der MSV 06 besser ins Spiel und gewann am Ende verdient. Einen großen Anteil hatte Sascha Neuendorf im Tor des MSV 06, der einen Elfmeter in der 65. Minute halten konnte und damit den Ausgleich verhinderte.

 

Trainer Cornils äußerte sich erleichtert über den gesicherten Klassenerhalt, vier Spieltage vor Schluss, und zufrieden über die Leistungssteigerung seiner Mannschaft.

 

Der Vorstand des MSV 06 gratuliert dem Team und seinem Trainerstab -Thorsten Cornils, Michael Polomka und Torwart-Trainer Marco Thobe- zum Erhalt des Landesliga-Startplatzes in diesem schwierigen Umfeld. Trainingsmöglichkeiten, Spielfeld und der Etat anderer Landesliga-Vereine stellen die Möglichkeiten des MSV 06 weit in den Schatten und trotzdem hat es Trainer Cornils mit großem Engagement geschafft nach dem doppelten Abstieg aus der Berlin-Liga in die Bezirksliga in den Spielzeiten 2009/2010 und 2010/2011 den MSV 06 sofort wieder in die Landesliga zu führen und dort zu stabilisieren. Glüchwunsch!

LD

1. Herren: Platzverhältnisse fordern erstes Opfer

MSV 06 - Türkiyemspor 1:1 (1:0)

 

Dennis Wolter ist das erste Opfer der katastrophalen Platzverhältnisse. Er knickte um und musste ins Krankenhaus transportiert werden. Wann wacht das Bezirksamt endlich auf? Der Rasen im Stadion des Volksparks Mariendorfs ist eine Verletzungsgefahr und einer sportlichen Nutzung unwürdig.

 

Das Spiel passte sich entsprechend dem Niveau an. Einen versprungenen Ball konnte der Torhüter des MSV 06 nur nach vorne abwehren und schenkte den Gästen die Führung. In der zweiten Halbzeit begann der MSV 06 druckvoller und erzielte durch Thomas Alguacil den Ausgleich. In der Schlussphase hatten beide Mannschaften gute Gelegenheiten den Sieg klar zu machen. Doch es blieb bei der Punkteteilung, die beiden Mannschaften vermutlich zum Nichtabstieg reichen wird.

TC/LD

"Erste" verpasst es, alles klar zu machen

Weißenseer FC - MSV 06 3:2 (1:1)

 

Nach zuletzt guten Leistungen war Trainer Cornils heute nicht mit seiner Mannschaft zufrieden und wollte auch die vielen Ausfälle nicht als Ausrede gelten lassen. Nach früher Führung durch Kay Matzas tat der MSV 06 einfach zu wenig und wachte erst nach dem 3:1 Rückstand 25 Minuten vor Schluss auf und begann vernünftig Fußball zu spielen. Doch mehr als der Anschlusstreffer von Dennis Sarnewski gelang heute nicht mehr.

 

Die Weißenseer erkämpften sich damit drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Mit diesen drei Punkten hätte sich der MSV 06 aller Abstiegssorgen endgültig entledigen können.

TC/LD

1. Herren: Sarnewski hält Elfmeter in der 95. Minute

FC Viktoria 1889 Berlin II - MSV 06 3:3 (0:1)

 

Das war nichts für schwache Nerven! Der Mariendorfer SV 06 ging bereits in der ersten Minute beim Tabellenvierten durch Volkan Özer in Führung der nach einem Einwurf den Ball verwandeln konnte. Anschließend verteidigte die Cornils Truppe geschickt und nahm diese frühe Führung mit in die Halbzeitpause. Doch bereits kurz nach Wiederanpfiff stand es 2:1 für Viktoria. Als dann Viktoria in der 61. Minute gar auf 3:1 erhöhen konnte, hätte wohl niemand auf den MSV 06 gesetzt. Doch der MSV 06 bewies ein mal mehr, was für eine tolle Moral in der Truppe steckt.

Marcel Horchert verkürzte auf 2:3 (74. Min.). Der Trainer wechselte mit Dennis Sarnewski einen weiteren Stürmer ein, damit er mit einem Tor vielleicht noch einen Punkt sichern könnte (75. Min.). Das tat er dann tatsächlich, aber ganz anders als gedacht!!

 

Ab der 82. Minute spielte der MSV 06 nur noch zu zehnt, als der Schiedsrichter nach einem harmlosen Zweikampf gelb-rot zeigte. Insgesamt wunderten sich beide Trainer über die insgesamt 12 gelben Karten in einem eigentlich sehr fairen Spiel. Trotzdem erzielt Marcel Horchert in der fünfminütigen Nachspielzeit den umjubelten Ausgleich (90 + 1). Sein erster Doppelpack war jedoch noch nicht der Schlusspunkt einer turbulenten Schlussphase. In der 95. Minute stellte der Schiedsrichter unseren Torwart mit gelb-rot vom Feld als der nach einer gelben Karte und Foulelfmeterpfiff meckerte. Dennis Sarnewski ging ins Tor und parierte diesen Elfmeter...Wahnsinn! Doch es geht weiter.. Ecke..und noch eine Parade von Dennis, dann endlich der Abpfiff!!

 

Der MSV 06 sichert sich so mit zwei Mann in Unterzahl noch einen weiteren -nicht eingerechneten Punkt- gegen den Abstieg. Der Abstand beträgt nun beruhigende 11 Punkte.

TC/LD

 

"Erste" setzt sich im Tabellenmittelfeld fest

MSV 06 - FSV Berolina Stralau 1:1

 

Gegen die auswärtsstarken Gäste konnte der MSV 06 heute wieder einen Punkt auf dem Habenkonto verbuchen und hat jetzt ein beruhigendes 10-Punkte-Polster vor einem Abstiegsplatz.

 

Die Gäste konnten nach einem Foulelfmeter früh in Führung gehen (10. Min.). Der MSV 06 war geschockt und kam in der ersten Hälfte nicht richtig ins Spiel, musste zudem auf sechs Stammkräfte verzichten.

 

In der zweiten Hälfte dann ein ganz anderes Spiel. Der MSV 06 ließ Stralau nicht mehr aus der eigenen Hälfte, die sich nicht eine Torchance mehr erarbeiten konnten. Der MSV 06 dagegen erspielte sich viele Chancen, traf zum Beispiel jedoch nur den Pfosten durch Thomas Alguacil und die Latte durch den eingewechselten Schröder. Doch in der 83. Minute wurde der MSV 06 für sein Engagement belohnt. Nach einer Ecke traf Volkan Özer per Kopf zum verdienten Ausgleich.

MP/LD

"Erste" holt wichtigen Dreier

MSV 06 - BW Hohen Neuendorf  2:0 (0:0)

 

Der Auswärtssieg war sehr wichtig, um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten, denn auch Galatasaray Spandau konnte gegen den Adlershofer BC überraschend hoch gewinnen (5:1). Durch diesen verdienten Sieg kletterte der MSV 06 wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz (9.).

 

Nachdem in der ersten Halbzeit noch Massek frei vor dem Tor das 0:1 verpasste, half HN in der zweiten Hälfte. Eine Hereingabe von Özer wurde ins eigene Tor abgefälscht (60.). In dem Schockzustand von HN legte der MSV 06 direkt nach und erzielte durch den Torgaranten der letzten Partien, Steven Däms, nur eine Minute später zum 0:2 nach, als er ein Zuspiel von Özer verwerten konnte.

 

Dass der Sieg am Ende durchgebracht werden konnte verdankt der MSV 06 auch ein wenig dem Glück, dass ein Freistoss von HN von der Unterkante ins Feld zurück sprang (84. Min.) und der Glanztat unseres Keepers Daniel Rama Rubio, der einen Schlenzer aus 20 Metern aus dem Dreiangel kratzte.

LD

 

LD

1. Herrren: Guter Kampf wird leider nicht belohnt

MSV 06 - BFC Preussen 0:2 (0:0)

 

Gegen den Tabellenführer musste Trainer Cornils wieder einmal die Viererkette umstellen, doch der MSV 06 hielt in der ersten Halbzeit trotzdem gut mit. Stand kompakt und man konnte beobachten, dass sich die Winterneuzugänge immer besser ins Team integrieren.

 

Nach der Halbzeit hat der MSV 06 sogar die Chance zur Führung, nutzte diese nicht und kasseirt nach einem Standard das 0:1 (59. Min.). Das war ärgerlich. Das 0:2 in der 77. Min. war dann die Vorentscheidung.

 

Trainer Cornils zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams, das heute geschlossen und kampfstark auftrat. Das es für einen Punkt nicht reichte, ist schade, aber die letzten Punkte zur Sicherung des Nichtabstiegs können auch woanders geholt werden. Zum Beispiel am nächsten Sonntag in Hohen Neuendorf (Anstoss 14.15 Uhr).

TC/LD

1. Herren mit couragierter Leistung

Füchse Berlin Reinickendorf - MSV 06 3:2 (2:1)

 

Der Tabellenzweite, die Füchse, führten nach einer halben Stunde bereits mit 2:0, doch der MSV 06 war davon nicht beeindruckt und konnte durch Steven Däms kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. Sein vierter Treffer im vierten Spiel.

 

Als dann Tomas Fernandez Alguacil kurz nach Wiederanpfiff sogar den Ausgleichstreffer erzielte lag ein Punktgewinn in der Luft, doch die Füchse kämpften sich noch mal zurück und konnten erneut in Führung gehen. Den Vorsprung brachten sie dann über die Zeit.

 

Schade, eine couragierte Leistung unseres Teams.

 

Am nächsten Sonntag kommt der Tabellenführer, der BFC Preussen, mit Torjäger Dort und Trainer Zecke Neuendorf in den Volkspark Mariendorf (Anstoss 14:30 Uhr).

LD

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Termine für die nächsten Schachpartien!

Gütesiegel 2014

Information

Unsere Partner

TSM
Copyright © 2017 www.msv06-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
besucherzähler

Mariendorfer SV 06 e. V. - Kontakt: Mail

Designed by TT - Copyright © 2015. All Rights Reserved.